Umsiedlung 1939/1940

Antworten
macho1823
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 11:39

Umsiedlung 1939/1940

Beitrag von macho1823 »

Liebe Landsleute,
ich arbeite seit einigen Monaten an der Geschichte der Zwangsumsiedlung der deutschen Bevölkerung aus Ostgalizien, insbesondere Machliniec, 1939/40.
Es gibt recht gute Literatur.
Ich möchte aber eine Übersicht zustandebringen, in welche Orte des Warthegaus die einzelnen Familien gebracht worden sind. Nach meiner Kenntnis wurden Dorfgemeinschaften absichtlich zerschlagen, damit sie keinen Ärger machen können. Das macht es heute schwer, die einzelnen Familien wirklich aufzufinden. Bitte bedenken Sie, wie hochaktuell die Fragen von Migration, Vertreibung und Flucht gerade heute sind. Da sollte es doch auch ein Anliegen sein, aus dem eignen Schicksal zu lernen. Dazu müsste man dieses aber erst dokumentieren.
MFG. macho1823

Rosalie
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 30. Juli 2016, 10:08

Re: Umsiedlung 1939/1940

Beitrag von Rosalie »

Hallo macho 1823,

Wie wollen Sie das anstellen? Möchten Sie von jedem der dort sucht seine Forschungen? Oder wie kann ich das verstehen?
Meine Familie,mein Vater, seine Geschwister und Mutter sind 1940 auseinander gebracht worden und 1945 wieder zusammen, weil die Häuser in Polen waren, sind. Meine Familie kam aus Karlsberg und über die Einwohner gibt es außer in den Kirchenbüchern sehr sehr wenig. Hier und da mal ein Bericht, aber sonst?
MfG Josef

Jablonka - das Apfelbäumchen :)

chriss66
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2016, 20:28

Re: Umsiedlung 1939/1940

Beitrag von chriss66 »

Hallo macho 1823,
meine Großeltern Rudolf und Emilie Lang sind damals von Bruckenthal nach Dobschütz umgesiedelt worden. 1945 mussten sie dann flüchten. Melde dich wenn du mehr wissen möchtest.
MfG chris

felix-tigerbunt
Beiträge: 52
Registriert: Montag 30. Juli 2018, 11:49

Re: Umsiedlung 1939/1940

Beitrag von felix-tigerbunt »

Die Ausstellung zur Umsiedlung "80 Jahre Umsiedlung der Galiziendeutschen", die zur Kulturtagung der Galiziendeutschen in Hannover nochmals gezeigt werden sollte, wurde leider aus aktuellem Anlass abgesagt.

felix-tigerbunt
Beiträge: 52
Registriert: Montag 30. Juli 2018, 11:49

Re: Umsiedlung 1939/1940

Beitrag von felix-tigerbunt »

Ein Foto vom Umsiedlungslager St. Annaberg (Oberschlesien) im Winter 1939/1940.
Hier waren hauptsächlich die galiziendeutschen Umsiedler aus Lemberg untergebracht worden.
Dateianhänge
UmsiedlungKloster-St.AnnabergScan_20190308 (5a)0.jpg
UmsiedlungKloster-St.AnnabergScan_20190308 (5a)0.jpg (145.81 KiB) 6659 mal betrachtet

gefrererschoentag
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 7. April 2021, 02:25

Re: Umsiedlung 1939/1940

Beitrag von gefrererschoentag »

Hallo,
habe durch Zufall heute dieses Forum entdeckt.
Meine Familie Gefrerer/Schöntag ist aus Dolina/Hoffnungsau aus Galizien umgesiedelt. Zunächst, was ich gefundenhabe, ist die Registrierung (EWS-Bogen) Januar 1941 in Pabianice.
Aus Erzählungen meines Vaters und meines Onkels müssen sie wohl eine kurze Zeit bis Herbst 1945 in der Nähe von Kutno/Chlewo gewesen sein. Meine Vater hatte auch bis zu seinem Tod dorthin Kontakt, weiss aber nichts genaues,

Die Familie ist im Dezember 1945 ins Sauerland gekommen.
Heute nun fand ich einige Umsiedlungskarten aus dieser Region = Posen = im Internet. Leider nur ein paar.(Datei von 145) .. und meine Familie war natürlich nicht dabei, schade...
Nun suche ich Möglichkeiten den Wohnort, wo sie diese Zeit lebten, zu finden.
Wie ich aus den Umsiedlungskarten entnehme und vorher aus schon wußte, wurden die Umsiedler/innen in Höfe und Wohnungen von Polen eingewiesen und die Polen wurden "verdrängt". Auf den von mir gefundenen Karten wurde dies sehr deutlich. ...Es ist so ein schrecklicher und trauriger Teil unserer Geschichte.... !
Meine Anfragen an Archive in Lodsch und Warschau waren bisher negativ.
Eine Suche im Archiv in Herne ist ja im Moment nicht möglich. Leider .....

Ich freue mich über jeden Tipp.
verbleibe mit dem Wunsch "Bleibt gesund"
K. Gefrerer

Antworten

Zurück zu „Umsiedlung 1939/40“