1915 - Vertreibung der Wolhyniendeutschen

Bernd Serwatka
Beiträge: 141
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 18:29

1915 - Vertreibung der Wolhyniendeutschen

Beitragvon Bernd Serwatka » Mo 23. Nov 2015, 17:00

Die Siedler machten das Land urbar und lebten mit der russischen Bevölkerung zunächst friedlich zusammen. 1915, ein Jahr nach Beginn des Ersten Weltkrieges, befahl Zar Nikolaus II. die Deutschen in Wolhynien zu enteignen. Im Juli wurden sie nach Sibirien vertrieben.

Das war der Beginn einer Reihe von Vertreibungen der Russlanddeutschen im 20. Jahrhundert. An dessen Ende kehrten viele von ihnen nach Deutschland, in die Heimat ihrer Vorfahren, zurück.

Redaktion: Ronald Feisel



http://www.wdr5.de/sendungen/zeitzeiche ... d-104.html

Zurück zu „Flucht und Neuanfang“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast