Eine unglaubliche Story!

http://www.mapywig.org/m/K.u.K._maps/se ... alosce.jpg


Ganz unten , im ersten Drittel der Karte ,links der Eisenbahnlinie


N 49.720484 E 25.102215
felix-tigerbunt

Eine unglaubliche Story!

Beitragvon felix-tigerbunt » So 13. Dez 2015, 21:11

Der gesamte Ort Bronislawówka, einschließlich der im Krieg beschädigten deutschen ev. Kirche, wurde 1950 von den Sowjets dem „Erdboden gleichgemacht“. Auf Bitten eines griechisch-katholischen Ukrainers blieb die Kirchturmspitze erhalten. Sie sollte nach dem Krieg auf eine neue ukrainische Kirche aufgesetzt werden, was aber aus technischen Gründen nicht gelungen ist. Und so steht der Kirchturm aus Bronislawówka heute - durch Taue verankert - auf dem Friedhof im benachbarten Pluhow… :o
Von der deutschen Siedlung existiert nichts mehr, nur noch Ackerland. Aber den komplett zerstörten Friedhof ließ einer der Nachkommen wieder aufbauen, d.h. Grabsteine ausgraben, wieder aufstellen und eine Gedenktafel anbringen.

Zurück zu „Bronislawowka“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron